Pre-Rating-Software

Im Rahmen des Rating-Check nutze ich 2 Software-Instrumente:

  • "R-Cockpit“ von der Prof.-Schneck-Rating GmbH

  • Speziell für Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken die Software „MinD – Managementinstrumente und Dialog“, die die Genossenschaftsbanken ihren Firmenkunden zur Verfügung stellen (idR zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von € 175,00).


Die Software R-Cockpit

R-Cockpit ist eine klassische „Pre-Rating-Software“ mit folgenden Leistungsmerkmalen:

  • Eine Einschätzung auf der Basis der Maßstäbe der internationalen Rating-Agenturen wo Ihr Unternehmen im Ratingergebnis „in etwa“ stehen wird. Dabei werden auch die Bewertungsskalen der Ratingsysteme der deutschen Kreditinstitute (-gruppen) mit berücksichtigt.
    Bitte beachten Sie: Rating ist immer auch eine subjektive Einschätzung. Daher wird eine „Punktlandung“ – d.h. eine 100%-ige Übereinstimmung mit dem Ratingergebnis Ihrer Bank oder Sparkasse nie möglich sein.
    Sehr große Unterschiede im Ergebnis wären ein produktiver Anlass, diese im Detail zu hinterfragen, um daraus weitere Schlussfolgerungen abzuleiten.

  • Das Ergebnis basiert auf einer Abfrage der Kennzahlenanalysen und Fragenkataloge zum qualitativen Teil des Rating auf der Basis der Ratingsysteme der Volks- und Raiffeisenbanken (VR-Rating), der Sparkassengruppe (DSGV Rating) und der Systeme der Grossbanken.
    Damit ist das Pre-Rating-Ergebnis für Sie als „Ergänzungsmeinung“ oder Vorbereitung zum Ratingergebnis Ihrer Bank oder Sparkasse geeignet.
    Die Beantwortung der qualitativen Fragen wird dadurch unterstützt, dass Sie vorab eine Checkliste mit allen Fragen erhalten, so dass Sie das Gespräch über die Fragen vorbereiten können.
    Speziell für das Sparkassen-Rating beinhaltet R-Cockpit ein separates Auswertungsmodul.

  • Einen zusammenfassenden Bericht

    1. für Sie als Grundlage Ihrer weiteren Unternehmenspolitik

    2. für ihre Bank / Sparkasse als Basis für ein angemessenes Rating - wenn Sie möchten

    sowie den parallel erarbeiteten Aktivitätenplan.

Wenn Sie nähere Informationen zum Hersteller der Software der Prof.-Schneck-Rating GmbH erhalten möchten, dann klicken Sie hier.


Die Software MinD - Managementinstrumente und Dialog

Die Software MinD.business verfolgt das Ziel, Sie dabei zu unterstützen:

  • Die Kennzahlen-Analyse Ihrer Genossenschaftsbank nachvollziehen zu können. Sie erhalten Vergleichszahlen direkt aus dem bundesweiten Datenbestand der Genossenschaftsbanken sowie eine "Bonitätsanalyse" mit dem Vergleich verschiedener üblicher Kennzahlensysteme.

  • Die qualitativen Fragen des Rating-Verfahrens der Genossenschaftsbanken („VR-Rating“) zu beantworten.

  • Einen Aktivitätenplan zu erstellen – als Konsequenz Ihrer Fragen-Beantwortung.

  • Einen Bericht zu erstellen

    • für Sie als Grundlage Ihrer weiteren Unternehmenspolitik

    • für ihre Bank / Sparkasse als Basis für ein angemessenes Rating - wenn Sie möchten

Auf dieser Basis erhalten Sie eine klare Vorstellung, wo Sie im Rating stehen werden - ohne das MinD.business Ihnen eine Ratingnote zeigt. Übrigens: Nicht nur Genossenschaftsbanken finden den "Bericht zum Rating" aus MinD.business gut!

Sie sind Kunde einer Genossenschaftsbank? Hat Ihr Betreuer mit Ihnen schon das "Unternehmensexposé" als Rating-Ergebnis-Bericht besprochen? Dann finden Sie dort oft die gleichen Strukturen wie im Bericht aus MinD.business.

Speziell für die Unterstützung von Unternehmern/innen bei der Nutzung von MinD.business gibt es den "KMU-Berater-Pool-MinD" im Rahmen des KMU-Berater-Verbandes. Basis ist ein Kooperationsvertrag mit dem Hersteller von MinD. Als Leiter der „Fachgruppe Finanzierung-Rating“ des KMU-Berater-Verbandes leite ich gemeinsam mit einem Kollegen diesen Berater-Pool.

Wenn Sie mehr erfahren möchten:


Sie haben weitere Fragen zu den Software-Instrumenten:

Stellen Sie mir diese gerne - rufen Sie mich an (02131-660413) oder schreiben Sie mir eine Mail.