Das Aktuelle Thema

für Handwerker, Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) und Mittelständler

Digitalisierung und Ihre Mitarbeiter/innen

Archiv: www.methoden-fuer-kmu.de

 

Newsletter abonnieren


www.unternehmer-austausch.de
Nicht Rat-Schläge, sondern Erfahrungen bringen uns weiter


Aktuelle Veranstaltungen zur kaufmännischen Unternehmensführung

 

Das Phänomen der zwei Geschwindigkeiten

Wenn es um Themen der Digitalisierung für und in Unternehmen geht, zeigt sich häufig das Phänomen der zwei (oder auch drei) Geschwindigkeiten: Wie schnell sind Mitarbeiter/innen bei diesem Thema "dabei"? Dieses Phänomen gilt besonders in altersmäßig gemischten Belegschaften: Die "digital Natives" wissen sofort worum es geht und sind im Thema. Die älteren reagieren oft erst einmal mit Zurückhaltung oder auch Skepsis und wollen überzeugt werden. Die dritte Gruppe bilden eventuell die Mittelalten zwischen 35 und 50 Jahren, die irgendwie "dazwischen" stehen.

Basis für Konflikte oder Chance für produktive Ergebnisse

Das Phänomen der zwei Geschwindigkeiten kann sich in Unternehmen in sehr unterschiedlicher Weise bemerkbar machen:

•  In der Gestalt mannigfacher Konflikte auf der Basis von gegenseitigem Unverständnis
•  In Form konstruktiver Diskussionen und Auseinandersetzungen, wenn beide Geschwindigkeiten die Einschätzung der anderen wirklich verstehen und auch für gemeinsame Lösungen nutzen möchten

Nur als ein Beispiel: Die unterschiedliche Bedeutung, die beide Geschwindigkeiten oftmals dem Thema Datenschutz geben, kann eine gute Ausgangsbasis für einen offenen Diskurs zu diesem Themenbereich sein mit dem Ergebnis einer verbindlichen Vorgehensweise im Unternehmen.

Entscheidend: Ihre Führungsarbeit

Welche der beiden "Erscheinungsformen" in einem Unternehmen anzutreffen ist, hängt einzig und allein von der Führungsarbeit im Unternehmen ab:

•  Signalisieren Sie Wertschätzung für beide Geschwindigkeiten
•  Machen Sie deutlich, dass beide Sichtweisen in Lösungen eingebunden werden sollen
•  Formulieren Sie klare Erwartungen an alle zum Umgang miteinander - gerade auch bei diesem Thema
•  Gehen Sie Konflikten nicht aus dem Wege, sondern thematisieren Sie diese
•  Erarbeiten Sie mit allen Regeln für Teamgespräche
•  . . .

Wichtig: Klare Unternehmensstrategie

Ebenso von Bedeutung ist Ihre Unternehmenstrategie - und in diesem Zusammenhang natürlich die Frage, wie Sie Themen der Digitalisierung für Ihr Unternehmen darin einbinden wollen. Dazu finden Sie im "Aktuellen Thema" vom April 2016 Hinweise - Sie finden diese Ausgabe unter www.methoden-fuer-kmu.de im Bereich "06. Stärken-Schwächen-Analyse - Unternehmenskonzept".

Fragen zur Umsetzung in Ihrem Unternehmen

Sie möchten sich zur Umsetzung dieses "Aktuellen Themas" austauschen, haben Fragen dazu - dann rufen Sie mich einfach an ( 02131-660413 ) oder nutzen Sie den E-Mail-Kontakt. Ich freue mich auf einen ersten unverbindlichen Austausch mit Ihnen.

Ihre Anregungen

Ich freue mich über Anregungen zu weiteren Themen oder Akzenten, die Ihnen wichtig sind und die auch anderen Unternehmen Impulse geben können. Sprechen Sie mich gerne an: 02131-660413 oder per E-Mail.

Newsletter abonnieren

Sie möchten regelmäßig über die neuen Themen auf dieser Seite informiert werden? Dann melden Sie sich zum Newsletter "Gedanke der Woche/ Aktuelles Thema" an.