Das Aktuelle Thema

für Handwerker, Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) und Mittelständler

Finanzierung: Handlungsdruck für Unternehmen steigt

Archiv: www.methoden-fuer-kmu.de

 

Newsletter abonnieren


www.unternehmer-austausch.de
Nicht Rat-Schläge, sondern Erfahrungen bringen uns weiter


Aktuelle Veranstaltungen zur kaufmännischen Unternehmensführung

 

Unternehmen sehen Finanzierungs-Situation negativer

Zum zweiten Mal in Folge schätzen Unternehmen ihre Finanzierungs- und Banken-Situation schlechter ein als im Vorjahr. Das ist das Ergebnis des "KMU-Banken-Barometer 2016". Diese Umfrage verbunden mit einem Selbst-Check für Unternehmen hat der Verband "Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e. V." in diesem Jahr zum dritten Mal durchgeführt.

Für neun der zehn Standardaussagen haben die Unternehmen eine schlechtere Beurteilung ihrer eigenen Situation abgegeben als 2015. Und bereits 2015 fielen für acht der zehn Aussagen die Beurteilungen schlechter aus als 2014!

Und was sind die Konsequenzen?

  1. Die eigene Finanzierungs- und Banken-Situation per heute beschreiben.
  2. Ein Ziel-Szenario entwickeln: Wie soll mein Unternehmen in zwei bis drei Jahren finanziert sein, um ein sichere Basis für die weitere Unternehmensentwicklung zu haben?
  3. Mit welchen konkreten Schritten komme ich mit meinem Unternehmen dahin?

Helfen kann ein Blick auf das KMU-Banken-Barometer

Alle Ergebnisse des "KMU-Banken-Barometer 2016" finden Sie im Internet sowie zusammengefasst in den Pressemitteilungen des Verbandes. Schauen Sie insbesondere die Auswertungen zu den zehn jährlichen Standard-Aussagen an und die zu den beiden Sonder-Aussagen 2016. Sie finden dort jeweils
  • Hintergrund der Aussage
  • Bewertung der Ergebnisse 2016
  • Handlungsimpuls für Unternehmen
Diese Hinweise können Sie dort auch jeweils im PDF-Format für die weitere Arbeit herunterladen.

Wenn Sie am "KMU-Banken-Barometer 2016" nicht teilgenommen haben, können Sie den Fragebogen im PDF-Format herunterladen und damit jederzeit Ihre eigene Bestandsaufnahme als ersten Schritt machen, wie oben dargestellt.

Was sollte das strategische Ziel sein?

Die einzige Aussage, zu der die Unternehmen ihre Situation 2016 besser eingeschätzt haben als im Vorjahr, war die zur Unabhängigkeit von der Hausbank. Und genau das sollte sozusagen das "Oberziel" Ihrer "Finanzierungs-Strategie" sein: Nicht von nur einer kreditgebenden Bank abhängig sein und generell die Finanzierung Ihres Unternehmens auf eine deutlich breitere Basis zu stellen.

Der Hintergrund: Die Erträge der Banken und Sparkassen sind massiv unter Druck. Daher werden diese künftig bei der Kreditvergabe (noch) selektiver vorgehen. Und darauf gilt es sich unternehmerisch vorzubereiten. Mehr zu dieser Entwicklung lesen Sie in einem Beitrag in der Wissensdatenbank der KMU-Berater.

Fragen zur Umsetzung in Ihrem Unternehmen

Sie möchten sich zur Umsetzung dieses "Aktuellen Themas" austauschen, haben Fragen dazu - dann rufen Sie mich einfach an ( 02131-660413 ) oder nutzen Sie den E-Mail-Kontakt. Ich freue mich auf einen ersten unverbindlichen Austausch mit Ihnen.

Ihre Anregungen

Ich freue mich über Anregungen zu weiteren Themen oder Akzenten, die Ihnen wichtig sind und die auch anderen Unternehmen Impulse geben können. Sprechen Sie mich gerne an: 02131-660413 oder per E-Mail.

Newsletter abonnieren

Sie möchten regelmäßig über die neuen Themen auf dieser Seite informiert werden? Dann melden Sie sich zum Newsletter "Gedanke der Woche/ Aktuelles Thema" an.