Das Aktuelle Thema

für Handwerker, Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) und Mittelständler

Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln

Archiv: www.methoden-fuer-kmu.de

 

Newsletter abonnieren


Aktuelle Veranstaltungen zur kaufmännischen Unternehmensführung

 

Ihr Ziel

Das Ziel werden alle Unternehmerinnen und Unternehmer unterschreiben: Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln. Und etliche werden sagen: Ja, das Ziel habe ich erreicht und realisiere es dauerhaft. Bei anderen variiert die Einschätzung bei der Frage: Wie weit sehe ich mich von diesem Ziel noch entfernt?

Wenn aber das Ziel so lautet: Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln – dann sollten die Betroffenen ihre Ziel-Lücke möglichst gut einschätzen können. Und auf dieser Basis konsequent handeln und die Lücke Schritt für Schritt schließen.

Ihre Lücke abschätzen: Ihr Selbst-Check

Auf Augenhöhe kommen Sie mit Ihren Finanzierungspartnern, wenn Sie eine ausreichende Verhandlungsmachtposition aufgebaut haben. Grundvoraussetzung für eine gute Ausgangsbasis in diesem Sinne ist, dass Sie die drei entscheidenden Parameter für Kreditentscheidungen realistisch einschätzen können:

•  Wie lauten die Ratingnoten Ihres Unternehmens bei Ihren Banken – und was sagen diese Ratingnoten über die weitere Kreditvergabebereitschaft Ihrer Banken aus?
•  Wie ist das Ergebnis der Kapitaldienstfähigkeitsberechnung Ihrer Banken – und reicht denen die ausgewiesene freie Liquidität aus?
•  Wie haben Ihre Banken die von Ihnen zur Verfügung gestellten Sicherheiten bewertet und wie hoch ist damit deren Blankoanteil – und sind Ihre Banken bereit, diesen weiterhin offen zu halten oder sogar zu erhöhen?

Wenn Sie auch nur einen dieser drei Parameter nicht realistisch einschätzen können, dann ist Ihre Verhandlungsposition nicht komplett auf Augenhöhe.

Wenn Sie es noch umfassender wissen möchte, dann nutzen Sie die „Checkliste Unternehmensfinanzierung“ der Fachgruppe Finanzierung-Rating im Bundesverband Die KMU-Berater. Laden Sie die Checkliste als PDF herunter und nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und bewerten Sie die zehn Thesen für Ihr Unternehmen: Damit erkennen Sie sehr schnell, an welchen Stellen Sie ansetzen sollten.

Ihre Lücke schließen: Ihre Aktivitäten

Erarbeiten Sie eine Liste der aus Ihrer Sicht sinnvollen Aktivitäten, um Ihre Verhandlungsposition zu verbessern. Machen Sie es so konkret wie möglich: Wer / macht was / mit wem / bis wann!

Unterstützung für Ihren Lücken-Schluss

Sie sind sich vielleicht an manchen Punkten nicht ganz sicher: Welches Hintergrundwissen sollte ich haben, welche Schritte sind in welcher Reihenfolge sinnvoll, welche Zusammenhänge sollte ich beachten, . . .


Dann empfehle ich Ihnen als Unterstützung mein Buch „Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln“. Dieses „Praxishandbuch zur Bankenkommunikation für Unternehmen und Berater“ erscheint am 24.09.2021 in einer dritten vollständig überarbeiteten und erweiterten Auflage:

•  Das Inhaltsverzeichnis mit einer Kurzbeschreibung zu jedem Kapitel: Hier ist der Link.
•  Das Vorwort zur 3. Auflage: Lesen Sie es hier.
•  Wie können Sie dieses Buch als Unterstützung nutzen, mit dem Buch und seinen 574 Seiten arbeiten: Hier finden Sie die Hinweise dazu.
•  Bestellen Sie jetzt beim Verlag oder bei Ihrer Buchhandlung (978-3-482-63693-6, Preis: € 39,90): So haben Sie das Buch Ende des Monats auf Ihrem Schreibtisch und können es direkt nutzen. Die Online-Version ist über den Verlag bereits jetzt lieferbar.

Fragen zur Umsetzung in Ihrem Unternehmen

Sie möchten sich zur Umsetzung dieses "Aktuellen Themas" austauschen, haben Fragen dazu - dann rufen Sie mich einfach an ( 02131-660413 ) oder nutzen Sie den E-Mail-Kontakt (info(at)cd-sander.de). Ich freue mich auf einen ersten unverbindlichen Austausch mit Ihnen.

Ihre Anregungen

Ich freue mich über Anregungen zu weiteren Themen oder Akzenten, die Ihnen wichtig sind und die auch anderen Unternehmen Impulse geben können. Sprechen Sie mich gerne an: 02131-660413 oder per E-Mail.

Newsletter abonnieren

Sie möchten regelmäßig über die neuen Themen auf dieser Seite informiert werden? Dann melden Sie sich zum vierzehntägigen Newsletter "Gedanke der Woche/ Aktuelles Thema" an.