Jahresabschluss -Check

Alle Jahre wieder - steht der Jahresabschluss auf der Tagesordnung. Und alle Jahre wieder sollten Sie diesem Thema Ihre ganze Aufmerksamkeit widmen:

1. Den Jahresabschluss 2018 sorgfältig vorbereiten und gestalten

    • in den Aspekten, die noch in 2018 zu Liquiditätsflüssen führen können oder sollen,
    • in allen Bewertungsfragen.

    Dazu bietet Ihnen die Checkliste "Vorbereitung" den passenden Rahmen.


2. Den Jahresabschluss 2018 Anfang 2019 zügig erstellen

Dazu bietet Ihnen die Checkliste "Erstellung" die Möglichkeit, die Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater stringent zu gestalten.

Warum diese Eile?

Zum Einen: So schließen Sie das alte Jahr zügig ab und können sich befreit der Gestaltung Ihres Unternehmens im neuen Jahr widmen.

Zum Anderen: Ihre Kreditgeber schauen derzeit noch intensiver auf Ihren aktuellen Jahresabschluss als bisher - und das aus zwei Gründen:

  • Die Kreditinstitute stehen bedingt durch die anhaltende Tiefzinsphase und die Regulierungen durch Basel III unter hohem Ertragsdruck. Viele Kreditgeber werden daher bei der Kreditvergabe noch vorsichtiger und selektiver.
  • Die wirtschaftliche Entwicklung ist derzeit gut - aber die Zahl der Krisenherde um uns herum bleibt groß. Damit ist die Stabilität / Bonität der Unternehmen für die Kreditgeber vermehrt ein wichtiges Analysethema.

Dabei gilt folgende Regel: Bei allen Kreditentscheidungen ist ein Jahresabschluss für Kreditgeber eine zuverlässigere Unterlage als eine BWA zum Jahresende. Und: Ein frühzeitig erstellter Jahresabschluss gibt bei Banken im Rating "Bonuspunkte".


Sollten sich zu den Checklisten Fragen ergeben

sprechen Sie mich gerne an: Tel: 02131-660413 oder E-Mail-Kontakt nutzen.